Mitgliederbereich
/kreisgruppen/hildesheim/top/aktuelles/-Aktuelles /kreisgruppen/hildesheim/top/soziale-dienste/-Paritätische Dienste /kreisgruppen/hildesheim/top/ueberuns/-Über Uns /kreisgruppen/hildesheim/top/mitglieder/-Mitglieder /kreisgruppen/hildesheim/top/kontakt/-Kontakt /kreisgruppen/hildesheim/top/landesverband.html-Landes-
verband
Paritätische Dienste
Diagnose Alzheimer - Wie geht es weiter?

Beratungsangebot für Angehörige von demenz- und alzheimererkrankten Menschen

Die bekannteste Form von Demenz ist die Alzheimer-Krankheit. Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, leiden am Nachlassen ihrer geistigen Kraft und Fähigkeit, verlernen zunehmend wichtige Dinge und sind häufig orientierungslos.

Sie benötigen folglich ständig Hilfe durch ihre Mitmenschen, meist Angehörige, da die Mehrheit der Demenzerkrankten im normalen häuslichen Umfeld leben.

Erfährt man die Diagnose Alzheimer-Krankheit, stellen sich viele Fragen. Besonders Angehörige haben oft eine kräftezehrende Aufgabe im Zusammenleben mit dem erkrankten Menschen und sind mit Problemen, die aus der Erkrankung resultieren, belastet.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass gezielte Informationen im Umgang mit Demenzerkrankten eine Entlastung bei der Versorgung und Pflege darstellen. Es kann hilfreich sein, Beratung in Anspruch zu nehmen, über Probleme, Ängste und Sorgen zu sprechen.

Wir hefen Ihnen, eine kleine Auszeit zu nehmen und organisieren die Betreuung ihrer Angehörigen, wenn Sie nicht zur Verfügung stehen.

Beratungsgespräche finden nach Vereinbarung statt.

Ihre Ansprechpartnerin:
Marina Stoffregen
Tel. 05121 7416-16
Fax: 05121 7416-20
E-Mail: sozialzentrum.hildesheim@paritaetischer.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Demenzfreundliche Region Hildesheim und Alfeld

Infolge der demografischen Entwicklung steigt der Bevölkerungsanteil der älteren Menschen stetig.
Die Region Hildesheim stellt sich den Herausforderungen um passende Antworten zu finden,
die eine Gesellschaft des langen Lebens mit sich bringt. Ein großes Handlungsfeld in diesem Zusammenhang ist das Thema Demenz.
Schon heute leben etwa 1,3 Millionen Menschen mit Demenz in Deutschland. Schätzungen sagen für das Jahr 2030 bereits 2 Millionen Demenzerkrankte voraus.

Die Diagnose Demenz verändert das Leben für die Betroffenen und ihr Umfeld grundlegend.
80 % der Menschen mit Demenz werden von Familienangehörigen zu Hause betreut und gepflegt.
Dabei ist Demenz immer noch ein Tabuthema und wird von vielen Angehörigen und Teilen der Öffentlichkeit verschwiegen.
Das Projekt "Demenzfreundliche Region Hildesheim" hat zum Ziel,
eine demenzfreundliche, d.h. eine menschenfreundliche und familienfreundliche Region Hildesheim zu gestalten.

Kontakt: Alzheimergesellschaft Hammersteinstraße 7, 31137 Hildsheim

eMail:Kontakt@alzheimer-Hildesheim.de

www.demenzregion-hildesheim.de

Tel. 05121-7597530